Die Steingleichung des Webdesign

Die Steingleichung des Webdesign

Steine sollen Ihnen verkaufen helfen können? Haben wir Ihr Interesse an der fragwürdigen Aussage geweckt?
Die Frage, die sich nun stellt ist: was genau besagt die Steingleichung, warum ist sie durchaus auch für Ihr Unternehmen relevant? Und: wieso hilft es wirklich, sich Gedanken über die Beschaffenheit von Steinen zu machen?

Zwei Steine… Setzen Sie den erfolgreicheren für sich ein!

Erinnern Sie sich noch ans „Steine flitzen lassen“?
Natürlich: Geschickt muss man dazu sein. Und den passenden, den richtigen Stein muss man auswählen. Für welchen unserer Steine würden Sie sich entscheiden?

Für den Flusskiesel? Ein wenig unförmig ist er, aber doch einigermaßen geeignet. Sicher hüpft er einige Male über das Wasser, ehe er untergeht. Oder nehmen Sie doch den anderen Stein? Durchsichtig, glatt geschliffen, fast rund ist er. Er liegt gut in der Hand. Er fliegt besser. Ganz klar: Er wird häufiger und weiter hüpfen als der Flusskiesel.

Zwei Steine. Zwei Symbole für den Web-Auftritt Ihrer Firma.
Wie sollte Ihr Web-Auftritt nicht sein? Richtig, er sollte nicht wie der Flusskiesel sein.
Er wäre zwar nicht ungeeignet, aber auch nicht in der Form, die wirklich effizient ist. Und das wäre schade, denn Sie würden auf viele Vorteile im Wettbewerb verzichten:

Das Internet ist heute eines der wichtigsten Informationsmedien. Die Qualität Ihrer Homepage entscheidet darüber, wie viele Kundenkontakte Sie gewinnen. Sie darf nicht nur einigermaßen funktional sein. Sie muss wie unser optimaler Stein sein, muss transparent wirken, überzeugend im Einsatz sein und viele Kontakte herstellen!

Wenn Sie im Internet erfolgreich an den Start gehen wollen: Lassen Sie’s flitzen! Machen Sie Ihre Homepage zu einem „geschliffenen Stein“. Wir unterstützen Sie dabei.