Die Presse

Sophiadesigns Blog

Internes & PMs · Sophiadesigns Blog · In der Presse

How to spend your money on the web.

Im Internet gibt es viele Möglichkeiten seinen finanziellen Rahmen auszureizen und die Zahl der Anbieter, die mehr oder minder sinnvolle Dienste, in die man unbedingt investieren muss, anbieten ist schier unbegrenzt.

Der neueste Trend ist zum Beispiel eine Beratung zum Thema “Twitter” in einer Twitter-Akademie. Hier soll man den Umgang mit dem Social-Network und sein Monetarisierungspotenzial kennen und nutzen lernen. Dabei wird oft verschwiegen, worauf es in Social-Networks und ihren Einsatz als Marketing- Plattformen wirklich ankommt.

Das selbe gilt für andere Dienste, die man in Anspruch nehmen kann: sei es die Content-Pflege mittels einer professionellen Redaktion, die teure und mit allem Schnick-Schnack ausgerüstete Webseite oder Verwaltungslösungen ohne wirklichen Bedarf.

Hier setzt Sophiadesigns im Kundenkontakt als erstes an: unser oberstes Ziel ist es, Ihnen eine wirklich maßgeschneiderte Lösung zu präsentieren. Es muss nicht immer der Facebook-, Twitter- und Webauftritt sein, der die ultima ratio darstellt – häufig kommt es vielmehr darauf an, Augenmaß zu beweisen und auszuloten, welche Investitionen für welche Branche mit welcher Zielgruppe Sinn machen.

Diese Situation für jeden potenziellen Kunden zu analysieren ist unsere erste und mitunter wichtigste Aufgabe. Erst danach können wir darstellen, was für Sie wirklich Sinn macht und dann vorschlagen, wie Sie Ihr Geld einsetzen um im Internet wirklich was auf die Beine zu stellen.

Ein Beispiel: Sie haben ein junges Zielpublikum, dass ihre Konsumentscheidungen auf Empfehlungen stützt. Zusätzlich ist ihr Markt in Suchmaschinen eventuell stark umkämpft.

Dann macht es keinen Sinn unverhältnismäßig viel Geld für eine hervorragend optimierte Webseite auszugeben und Geld für die Suchmaschinenoptimierung zu verpulvern. Eine alternative Vorgehensweise wäre dann eine “Visitenkarten”-Webseite mit einer knappen Präsentation Ihrer Produkte und vielleicht ein Verweis auf Ihr Ladengeschäft oder den Onlineshop und ansonsten finanzielle Mittel dafür aufzuwenden, in den entsprechenden von Ihrer Zielgruppe genutzten Medien Werbung zu schalten.

Denken Sie mal drüber nach – und wenn Ihnen der Gedankengang schlüssig erscheint kommen Sie auf uns zurück und vereinbaren ein unverbindliches “Kennenlern”-Gespräch, wo wir erste Lösungsansätze aufzeigen und Sie vielleicht eine weitere Zusammenarbeit in Betracht ziehen.



Von SophiadesignsSophiadesigns in Blog am 14. März 2010 mit 0 Kommentaren »


Name (erforderlich)
e-Mail (erforderlich)
URL (no no-follow)
Kommentar (erforderlich)
XHTML: Diese HTML-Tags dürfen Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>